Spielgruppe Wiesendangen -

Ablösungsprozess

Die Spielgruppe Wiesendangen ist für euer Kind vielleicht der erste Schritt in eine fremde Kindergruppe und somit mit Ängsten, Unsicherheiten und Erwartungen, auch für euch als Eltern, verbunden. Wir helfen euch bei diesem Loslösungsprozess, indem wir dem Kind Zeit lassen. Bei Schwierigkeiten werden wir zusammen sicher einen Weg finden! Wichtig ist, dass wir uns an Abmachungen halten. Verabschiedet euch immer von eurem Kind und sagt ihm, dass ihr wiederkommt!

Abwesenheit

Teilt uns bitte mit, falls euer Kind die Spielgruppe infolge Ferien etc. nicht besuchen kann. Bei Krankheit, reicht auch ein Anruf oder sms.

Allergien / Krankheit

Sollte euer Kind auf irgendwelche Nahrungsmittel oder Insektenstiche allergisch reagieren oder sonst an einer Krankheit leiden, informiert uns! Wenn euer Kind krank ist, bringt es bitte nicht in die Spielgruppe. Es steckt die anderen Kinder an und erhält nicht die Schonung, die es benötigen würde.

Alter

Die Spielgruppe ist für Kinder von ca. 3-5 Jahren. Einsteigen dürfen die Kinder jeweils in dem Quartal, in dem sie drei Jahre alt werden.

Anfang und Abschied

Rituale helfen dem Kind Vertrauen und Sicherheit zu gewinnen. Besonders das Anfangs- und Schlussritual ist uns wichtig. Bringt darum euer Kind pünktlich.

Basteln und Arbeiten

In der Innenspielgruppe geht es ums Kennenlernen und Ausprobieren von verschiedenen Materialien (Ton, Knete, Leim, etc.) und Werkzeugen (eigene Hände, Hammer, Schere, etc). Die Kinder sollen spüren und erleben beim Werken, deshalb ist nicht das Endprodukt wichtig sondern der Weg dorthin. Euer Kind darf - muss aber nicht – werken. Im Wald stehen das freie Spiel, der eigene Körper und das Arbeiten mit Seil, Sägen, Hammer und Schaufeln im Mittelpunkt. Im Wald finden wir Spiel-, Beobachtungs- und vor allem Bewegungsmöglichkeiten.

Eltern-Mitarbeit (Mithilf-Mami oder -Papi)

Die Elternmithilfe ist ein wichtiger Bestandteil. Die Kinder könne so ihren Eltern zeigen, was sie in der Spielgruppe alles geschafft und erlebt wird. Die Mithilfe ist ca. 1-2 mal im Quartal, und beinhaltet:
- Znüni für alle Kinder mitbringen.
- beim Werken und Basten mithelfen (dabei aber die Kinder selbständig arbeiten lassen)
- beim aufräumen und abwaschen helfen
- und Zeit haben zum beobachten

Eltern-Veranstaltungen

Wir bieten das ganze Jahr hindurch diverse Eltern-Veranstaltungen wie Infoabend für „neue Eltern“, Chilbi, Bibliotheksmorgen etc. an. Über diese Anlässe werden Sie frühzeitig informiert.

Finken

In der Innenspielgruppe eignen sich neben Finken auch Anti-Rutschsocken. Diese müssen immer nach Hause genommen werden.

Ferien

Die Spielgruppenferien richten sich nach dem Schulferienplan der Schule Wiesendangen- Bertschikon. (www.swibe.ch)

Rückmeldungen

Wir nehmen gerne Rückmeldungen entgegen, sie helfen uns, unsere Arbeit immer wieder neu zu überdenken und eventuell Veränderungen vorzunehmen.

Geburtstag

Hier ist Süsses erlaubt und wir freuen uns über einen Geburtstagskuchen oder ähnliches.

Ausfall der Spielgruppe

Wenn eine Leiterin krank ist, wird sie nach Möglichkeit, von einer anderen Spielgruppenleiterin vertreten. In den Wald gehen wir bei jeder Temperatur. Bei Sturm (Sturmwarnung) oder Gewitter können wir den Wald nicht aufsuchen. Wir werden aber versuchen Alternativen anzubieten.

Kleider

Kleidet die Kinder bequem, damit sie spielen, toben, malen und deckig werden dürfen. Im Wald lange Hosen, wasserdichte Wanderschuhe, Hüetli oder Kappe. Im Winter ist es wichtig, genügend warme Kleidung, am besten viele dünne Schichten übereinander anzuziehen. Zum Schluss Ski-Anzug und/oder Regenhose, Handschuhe und Kappe.

Konflikte

Konfliktsituationen unter Kindern gehören zum Spielgruppen-Alltag. Wir begleiten die Kinder in dieser Situation und geben ihnen Unterstützung, damit sie lernen eigene Lösungen zu finden!

Mitnehmen

Innenspielgruppe: Finken, Schürze. Waldspielgruppe: Ein Rucksack der wasserdicht und vorne verschliessbar ist (ev. mit Gummiband/ Ski-Riemli). Der Rucksackinhalt sollte in einzelnen Plastiksäcken verpackt sein. Im Rucksack befinden sich Ersatzkleider, Regenkleidung, Getränk (im Winter warm), ev. pers. Medikamente und im Winter mehrere Handschuhe.

Probleme

Wenn ihr ein Anliegen habt, dass ihr mit der Leiterin besprechen möchtet, nehmen wir uns gerne Zeit. Am besten nach Absprache und nicht unmittelbar vor oder nach der Spielgruppe.

Schürzen

Zum Malen und Werken tragen die Kinder Malschürzen.

Windeln

Auch mit Windeln darf euer Kind die Spielgruppe besuchen! Ev. ist es beim Spielgruppeneintritt in der Übergangsphase zum „Trocken werden“. Keine Sorge... für allfällige Missgeschicke gebt den Kindern Ersatzleider mit!

Zecken

Durchsucht eure Kinder nach jedem Waldtag. Je schneller die Zecke entfernt wird, desto geringer ist das Risiko einer Krankheitsübertragung.

Znüni

Bitte nehmt als Hüetimami oder Papi in der Raumspielgruppe für den Znüni nicht gerüstete; Früchte, Rüebli, Gurken, Darvida oder Reiswaffeln, Streichkäse mit. Zum trinken steht den Kindern jederzeit Wasser zur Verfügung. Im Wald wird das Essen von den Leiterinnen mitgenommen. Die Mithilfeeltern nehmen dazu Obst oder Gemüse mit (bereits geschnitten).